DUS-Botschafterprogramm

Partner für ein Jahr: Flughafen Düsseldorf und Kammerchor Kettwig 1965 e.V.

Eigentlich konzentriert sich das Sponsoring- und Spendenkonzept des Düsseldorfer Airports auf Vereine aus seiner direkten Nachbarschaft, also auf die Gemeinden, die besonders von Fluglärm betroffen sind.
Beim DUS-Botschafterprogramm ist das allerdings ein bisschen anders. Denn das 2016 ins Leben gerufene Programm spannt gezielt die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Airports ein: Als „DUS-Botschafter“ vermitteln sie finanzielle Hilfen des Düsseldorfer Flughafens – immerhin 1.785 € – an ihren Verein, in dem sie sich in welcher Form auch immer ehrenamtlich engagieren. Dabei handelt es sich vorrangig um Sportvereine, um kulturelle Vereine und Organisationen oder um soziale Projekte an ihrem Heimatort.
Die „Gegenleistungen“, die der Airport dafür verlangt, sind überschaubar: Verwendungsnachweis, Flughafen-Logo auf die neuen Trikots und ein Link zum Airport auf der vereinseigenen Website. Die Aufgabe des „DUS-Botschafter“ ist es, den Kontakt zum Verein herzustellen und die Umsetzung der Gegenleistungen sicherzustellen.
In diesem Jahr kommt der DUS-Botschafter aus Essen-Kettwig, nämlich vom Kammerchor Kettwig 1965 e.V. Der Verein plant am 7. April 2019 die Aufführung der Johannes-Passion von Sebastian Bach – und zwar genau 295 Jahre nach der Uraufführung von Bachs „Passio secundum Johannem“, die genau am gleichen Tag im Jahre 1724 in der Nikolaikirche in Leipzig uraufgeführt wurde.
Dank des Engagements von ‚DUS- Botschafter‘ Stephan Jacob, der als Elektroanlagen-elektroniker seit 33 Jahren am Düsseldorfer Airport arbeitet, erhielt der Verein eine finanzielle Unterstützung für die geplante Aufführung – denn die Flughafenzuwendung fließt in die Bezahlung des Orchesters und der Gesangssolisten.
Herr Jacob selbst singt seit 28 Jahren im Kettwiger Kammerchor und kümmert sich außerdem ehrenamtlich um die Pflege der Website, erstellt Tonaufnahmen der Konzerte und organisiert unter anderem den Transport von Musikinstrumenten und Bühnenelementen. Als er vom DUS Botschafterprogramm hörte, nutzte er sofort die Chance für seinen Verein. „Es ist einfach genial, dass unser geplantes Konzert mit Hilfe des DUS-Botschafterprogramms finanziell unterstützt werden kann. So machen die Proben dafür noch mehr Spaß.“

Die Flughafen Düsseldorf GmbH wünscht allen Chorteilnehmern weiterhin viel Erfolg.